Radtour von Fürfeld nach Stromberg-Schindeldorf

Ich habe nochmal das schöne Herbstwetter genutzt und bin eine Tour nach Stromberg – Schindeldorf gefahren.

Von Fürfeld geht es auf der B420 zunächst nach Frei-Laubersheim. Hier geht es links ab nach Bad Kreuznach. Ich fahre jedoch nicht den Radweg, sondern durchs Gewerbegebiet und am Wertstoffhof vorbei nach Bretzenheim. Bei dem Wetter läuft es richtig gut. Es geht geradeaus durch Bretzenheim durch nach Langenlonsheim. Am Bahnübergang ist die Strecke für den Durchgangsverkehr in Richtung Bingen  gesperrt, bis zur Abzweigung nach Guldental ist die Strecke jedoch frei. Ab jetzt sind auch nicht mehr so viele Autos auf der Strecke. Von Guldental aus geht es nach Windesheim und weiter nach Schweppenhausen. Hier wechselt auch die Landschaft, von Weinbergen links und rechts an der Straße geht es jetzt allmählich in Wald über. Von Schweppenhausen geht es nach Stromberg und dann in den 2,5km langen Aufstieg nach Schindeldorf. Mit bis zu 15% ist es eine echte Herausforderung.

Der Rückweg ist bis Bad Kreuznach identisch mit der Hinfahrt. Jetzt fahre ich allerdings durch Bad Kreuznach nach Bad Münster am Stein und weiter nach Altenbamberg. Von hier geht es dann zum Brücklocher Hof und durch den betonierten Feldweg – der für Radfahrer frei gegeben ist – nach Fürfeld.

Route: Fürfeld – Schindeldorf
Route: Schindeldorf – Fürfeld

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad, Radtour veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s