Luxos U – Mein erster Kurztest

Heute Nachmittag habe ich meine neue „Luxos U“ montiert und kurz getestet.

luxos_lichtkegel1

Lichtkegel der Luxos – kommt auf dem Foto nicht wirklich rüber

Die Montage war einfach – die alte „Lumotec IQ Cyo senso plus“ abgeschraubt – da der Lampenhalter der Cyo kompatibel ist mit der Luxos konnte ich mir das gefummel an der Gabel sparen und habe die Lampe am alten Lampenhalter montiert. Den Schalter habe ich am Lenker gleich neben dem Schalthebel befestigt – ich habe zuerst versucht den Schalter am Vorbau zu befestigen, dort konnte man allerdings den USB-Anschluss nicht nutzen. Inzwischen war es auch dunkel genug um eine kleine Testfahrt durchzuführen. Die alte Cyo war schon phantastisch hell – aber die Luxos ist noch mal eine Klasse besser. Vor allem die breite Ausleuchtung der Straße hat mich beeindruckt. Jetzt wird auch der Fahrbahnrand gut ausgeleuchtet und dadurch sind Hindernisse und Fußgänger am Fahrzeugrand wesentlich besser zu sehen. Als ich dann den luxos_ruecklicht_fernlicht-kontrolleFlutlichtmodus – nicht zu verwechseln mit Fernlicht – ausprobierte, war ich von den Socken – das ist noch mal deutlich heller als alles was ich bisher an einem Fahrrad gesehen habe. Am Lenkerschalter hat man auch wichtigsten Funktionen unter Kontrolle. So wird mit einer roten LED die Funktion des Rücklichtes angezeigt, die blaue LED ist fürs Flutlicht. An der Lampe selbst befinden sich weitere Kontroll-LEDs. Grün zeigt die Funktion der Einschalt-Automatik in Verbindung mit dem Dämmerungs-Sensor an, blau ist wie am Lenkerschalter fürs Flutlicht und die orangene LED zeigt an, dass die Lampe eingeschaltet und der hell-/dunkel Sensor aktiv ist.

Jetzt bin ich gespannt wie sich die Luxos auf einer längeren Fahrt macht, denn dafür brauche ich sie schließlich – für Fahrten in der Stadt ist die Luxos sicher überdimensioniert.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad, Test abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Luxos U – Mein erster Kurztest

  1. Pingback: Standluftpumpe – SKS Rennkompressor | Jochens Bike Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s