Neuinterpretation des Hochrades

Ding 3000 – das sind die Designer Carsten Schelling, hochrad2Sven Rudolph und Ralf Webermann – haben mit „Concept 1865“ hat das Veloziped, das erste Pedalrad überhaupt, in Zusammenarbeit mit der BASF neu entworfen. Das „Concept 1865“ ist eine Neuinterpretation des ersten Pedalrades von 1865 als Pedelec, hergestellt mit modernsten Materialien. So sind die Pedale komplett aus Kunstsoff und „Lagerfrei“ hergestellt, die Bereifung ist ebenfalls nicht mit der Luftbereifung aktueller Räder zu vergleichen – sie sind aus thermoplastischem Material und absolut pannensicher, die Laufräder sind ebenfalls aus thermoplastischem Material. Der Akku ist im Sattel integriert und federnd gelagert. Die Leitungen der Hydraulikbremsen sind transparent, wodurch zum einen leichter die balsenfreiheit des Öls kontrolliert werden kann und zum anderen, mit gefärbtem Öl das Styling des Bikes an den persönlichen Geschmack angepasst werden kann. Zur Beleuchtung sind Leuchtbänder im Rahmen integriert – vorne in weiß und nach hinten in rot – mich wundert es nur , dass das noch nicht in normalen Rädern umgesetzt wurde.

Alles in allem ist es eine schöne Designstudie, die zeigt wie ein Hochrad aus den Anfangszeiten des Fahrrades mit modernen Werkstoffen aussehen könnte. Ich könnte mir gut vorstellen dass es Käufer für ein solches Rad gibt.

 

Ding3000

Werbevideo der BASF:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s