Mit dem Fahrrad zum Südpol – Winterbiken extrem

Ich habe gerade in der Trekkingbike (Heft 2/2014) den Artikel über den Südpol-Trip von Maria Leijerstam gelesen, die mit Ihrem Liegedreirad durch die Antarktis zum Südpol gefahren ist.

Sie hatte auf dieser 10 tägigen Tour eine Strecke von 638km mit Temperaturen um minus 30 Grad, Schneeverwehungen, Bruchharsch und selbstverständlich jeder Menge Eis zu kämpfen. Erschwerend kommt hinzu, dass die Antarktis nicht gerade Flach ist. Um diese Distanz in nur 10 Tagen unter diesen widrigen Bedingungen zu schaffen, ist Sie  täglich 10 bis 16 Stunden gefahren – davon einen erheblichen Teil mit starken Kniebeschwerden.

Eine tolle Leistung!!

Ich bin ja auch schon bei sehr niedrigen Temperaturen gefahren – meine Tiefsttemperatur lag so bei ca. minus 20 Grad. Da war ich aber bereits nach nur einer Stunde so stark ausgekühlt, dass ich mir nur schwer vorstellen kann wie man so eine Strapaze 10 Tage lang hintereinander bis zu 16 Stunden am Tag durchhalten kann – und das ohne anschließend eine heiße Dusche nehmen zu können.

Da nicht jedes Rad in der Lage ist, diese Strapazen zu überstehen, ist Maria Leijerstam „White Ice Cycle” eine Spezialversion eines ICE Trikes.

 

Maria Leijerstam´s Blog
White Ice Cycle
ICE Trikes
Video zum Aufbau des „White ICE Trike“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s