Keine Teilschuld durch nichttragen von Fahrradhelm

Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich hier über das zweifelhafte Urteil des Oberlandesgerichts Schleswig-Holstein berichtet, das einer Radfahrerin, die ohne eigene aktive Mitschuld an einem Unfall trotzdem den Schadensersatz um 20% gemindert wurde weil Sie keinen Fahrradhelm trug. Jetzt hat der Bundesgerichtshof das Urteil aufgehoben und der Radlerin das volle Schmerzensgeld zugesprochen.

Begründet wird das Urteil damit, dass es in Deutschland nun mal keine Helmpflicht für Fahrradfahrer gibt und daher auch keine Reduzierung des Schmerzensgeldes begründet werden kann. Auch die Akzeptanz des Helms bei Fahrradfahren – die liegt bei ca. 15% – spielte eine Rolle und nicht, wie im Urteil des Landesgerichts begründet, davon ausgegangen werden kann, „dass ein verständiger Mensch zur Vermeidung eigenen Schadens beim Radfahren einen Helm tragen wird.“

Das Urteil des BGH stärkt eindeutig die Rechte von Radfahrern und führt gleichzeitig keine Helmpflicht durch die Hintertür ein.

Ich selbst finde es grundsätzlich gut, dass es dem Radfahrer überlassen bleibt ob er mit oder ohne Helm fährt. Ich selbst fahre nur mit Helm. In den letzten Jahren hatte ich auch den ein oder anderen Sturz bzw. Unfall bei denen mich der Helm vor Verletzungen schützte. Allerdings kann auch ein noch so guter Helm nicht alle Verletzungen verhindern – insbesondere im Gesicht und im Nacken wird ein Helm kaum helfen können.

(Das Foto zeigt meinen KED Helm nach einem Sturz, bei dem mir in einer 13%-Steigung im Wiegetritt die Kette gerissen ist und ich ungebremst mit der rechten Kopfseite auf dem Asphalt aufgeschlagen bin)

Letztendlich müssen wir Radfahrer vor allem vorrausschauend fahren und Fehler von anderen Verkehrsteilnehmern vorrausahnen aber auch versuchen eigene Fehler so gering wie möglich zu halten. Verkehr kann nur mit gegenseitiger Rücksichtnahme funktionieren.

Teilschuld durch nichttragen von Fahrradhelm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad, Recht, Verkehr abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Keine Teilschuld durch nichttragen von Fahrradhelm

  1. Pingback: Teilschuld durch nichttragen von Fahrradhelm | Jochens Bike Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s