SKS Produkttests

Vor ca. 3 Wochen bekam ich eine eMail von SKS. Ich wurde gefragt, ob ich Interesse hätte Produkte von SKS zu testen und hier darüber zu berichten. Ich habe natürlich Interesse, zumal ich die getesteten Teile anschließend behalten kann. Ich werde auch in Zukunft versuchen die Tests so Neutral wie möglich zu gestallten, wenn mir etwas negatives auffällt werde ich genauso darüber berichten wie über positives.

Heute kamen die ersten beiden Teile, die Minipumpe „Injex T-Zoom“ und das Multitool „Toolbox Travel“, per Post bei mir an.

Da ich gerade mit der Wartung meiner Räder beschäftigt bin, habe ich das Paket gleich mal ausgepackt um einen ersten Test durchzuführen. Multitool "Toolbox Travel"Das Multitool wie auch die Minipumpe sind sehr gut verarbeitet.

Das Multitool „Toolbox Travel“ besteht aus 2 Werkzeugträgern die einfach ineinander geschoben werden. In dem einen Teil befinden sich 2 Ringschlüssel (8mm und 10mm), in die jeweils ein Nippelspanner integriert sind und ein Kettennieter der bis zu 10-fach Ketten einsetzbar ist. Im anderen Teil sind neben 5 (mit 6) Innensechskanntschlüssel noch ein normaler Schlitz-Schraubendreher, ein Kreuz-Schraubendreher und ein Torx-Schlüssel. Außerdem sind die beiden Teile als Reifenheber verwendbar. Im Lieferumfang befinden sich auch noch 3 weitere Schlüssel, 2 davon können mit eingebauten Werkzeugen getauscht werden. Bei meinem 1. Test hat sich das Tool als handlicher herausgestellt als es seine Größe vermuten lässt. Zum Transport ist eine Neoprentasche im Lieferumfang. Mit dieser Tasche ist der Transport des Tools in der Trikotasche oder am Gürtel kein Problem und auch die Befestigung unter dem Sattel lässt sich so durchführen.

DSCF1692

Die Minipumpe „Injex T-Zoom“ hat neben einem zuschaltbaren Teleskopauszug einen Ventilkopf für Auto-, Sclaverand- und Dunlop- (Blitz-) Ventil. Mit Hilfe des Klemmhebels wird die Pumpe mit dem Rad verbunden, was die Handhabung deutlich vereinfacht. Zum Aufpumpen von kleinen Volumen kann die Pumpe direkt eingesetzt werden, um Großvolumige Reifen aufzupumpen kann man die Teleskopfunktion zuschalten. Bei einem ersten Test habe ich es geschafft mit einigen wenigen Pumpzügen genügend Druck aufzubauen um zur nächsten Werkstatt oder nach Hause zu kommen.

In den nächsten Tagen werde ich sowohl mit dem Multitool als auch mit der Pumpe ausführliche Tests durchführen.

 

SKS Toolbox Traveler im praktischen Einsatz
SKS Injex T-Zoom

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fahrradreparatur, Pumpe, SKS, Test, Werkzeug abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu SKS Produkttests

  1. Pingback: Standluftpumpe – SKS Rennkompressor | Jochens Bike Blog

  2. Pingback: SKS Injex T-Zoom | Jochens Bike Blog

  3. alex schreibt:

    Die Injekt T-Zoom habe ich mir damals auch gegönnt, hat mich im grunde nie enttäuscht.

    Gewechselt habe ich dann, als ich die erste Luftpumpe ( Topeak RaceRocket HP ) mit einem direkten Schlauchanschluss zum Ventil gefunden hatte. Meine aktuellen Minipumpen ( Meqix Airlift HPL ) haben on top noch ein Manometer mit dabei. Besser geht in meinen Augen schon fast nicht mehr. Außer eben Ministandpumpe…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s