Motor im Cyclocross-Rad!

Jetzt ist es amtlich – der erste Fall von technischem Doping wurde von der UCI bestätigt. Betroffen ist, wie ich schon Berichtet habe, die U23 Fahrerin  Femke van den Driessche.

Sie hatte ihr Rennen in der letzten Runde aufgegeben – ihre Kette war gerissen. Ihr Rad wurde bei einer anschließenden, stichprobenartigen technischen Untersuchung wegen des Verdachts der Manipulation beschlagnahmt.

Laut Femke van den Driessche handelt es sich nicht um ihr eigenes Rad sondern sie bekam es von einem Bekannten geliehen – das klinkt für mich ein bisschen nach Jan Ullrichs Ecstasy (XTC) Tablette. Das Rad soll fasst ein Zwilling ihres eigenen Rades sen, bis auf den Motor. Der eigentliche Eigentümer des Rades sei ein Bekannter, der hin und wieder mit ihr trainieren fährt. Er habe mit ihrem Bruder die Rennstrecke begutachtet und dann sein Rad an einem LKW des Teams abgestellt. Ein Mechaniker ihres Teams soll dann das Rad mit ihrem verwechselt und für den Wettkampf hergerichtet haben. Sie beteuert immer wieder, von dem Motor nix zu wissen. Es wäre aber nicht das Rad gewesen, mit dem sie den Wettkampf bestritten hat. Sie beteuert, mit ihrem eigenen Rad das Rennen bestritten zu haben.

Also soll nicht nur ihr Mechaniker sondern auch der Kontrolleur des UCI das Rad des Bekannten mit ihrem eigenen Rad verwechselt haben.

Schon 2010 wurde Fabian Cancellara des technischen Dopings verdächtigt, nachweisen konnte man es ihm damals jedoch nicht.

Vor einem Jahr hat die UCI das technische Doping ins Regelwerk aufgenommen. Demnach erwartet die Sünderin mindestens eine sechsmonatige Sperre sowie eine Geldstrafe zwischen 18.000 und 180.000 Euro. Ihre Mannschaft kann ebenfalls für sechs Monate gesperrt und zu einer Strafe zwischen 90.000 und 900.000 Euro verdonnert werden.

Bei Femke van den Driessche hndelt es sich im übrigen nicht einfach um eine beliebige 19 jährige Cyclocross Fahrerin – sie ist die amtierende U23 Europameisterin.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fahrrad abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Motor im Cyclocross-Rad!

  1. Pingback: Sechs Jahre Sperre für technisches Doping | Jochens Bike Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s