Helme mit Visier: ABUS Hyban +

DSCF6675Als Brillenträger habe ich vor allem in der kalten Jahreszeit ein Problem, der Fahrtwind kommt seitlich hinter die Brille und wenn er kalt genug ist, dann hab ich ein Problem mit der Sicht. Mit Brillen werde ich mich in einem anderen Artikel nochmal ausführlich beschäftigen.

Auf der Eurobike habe ich unter anderem auch die Stände von KED, ABUS, UVEX, Cratoni und CASCO besucht, da ich hier Helme mit Visier fand. Von KED und ABUS bekam ich Presseinformationen in Form von USB-Sticks, es fehlten dabei natürlich genau die Infos die mich interessierten. Um die benötigten Infos zu bekommen, habe ich mich per eMail an die Hersteller gewandt und um die entsprechenden Infos sowie eventuell ein Testmuster gebeten.

Bei ABUS hat mich der Typ „Hyban +“ interessiert. DSCF6676Zuerst hat sich ABUS bei mir gemeldet und neben Info´s auch einen Helm für den Test angeboten,  sogar die Farbe konnte ich aussuchen. Jetzt kam der Helm bei mir an. Nach dem Auspacken viel mir als erstes das Gewicht des Helms auf. Mit 635 Gramm ist er nicht gerade ein Leichtgewicht, was sicherlich auch am Zusatzgewicht des Visiers liegt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Herstellern setzt ABUS bei der Herstellung nicht auf das Inmold-Verfahren, sondern auf die ABS-Hartschalentechnik. Das Visier lässt sich in drei Stufen verstellen. Als weitere Ausstattungsmerkmale sind Ein Blinklicht auf der Rückseite sowie der Verschluss der Riemen, der sich per Magnet praktisch selbst verschließt.

Eine erste, kurze Testfahrt hat gezeigt, dass der Fahrtwind noch immer an die Augen herankommt. Ob das negative Auswirkungen auf die Sicht hat, lässt sich wegen der momentan zu warmen Temperaturen noch nicht feststellen. Die Ursache für den Luftstrom dürfte eine etwas zu große Öffnung für die Nase sein, wenn ich einen Finger davor halte ist der Luftzug weg. Als sehr Positiv empfinde ich das Visier dennoch, da die Sicht sehr Gut ist und ich auch keinerlei Verzerrungen feststellen kann. Auch die seitliche Sicht ist hervorragend.

Das Rücklicht, das hinten in den Helm integriert ist, lässt sich durch Druck auf die Leuchte schalten. Einmal drücken um die LEDs im Rücklicht las Laufband blinken zu lassen und bei zwei mal drücken blinken die LEDs rhythmisch, drückt man ein drittes mal auf das Licht, dann ist es auf Dauerlicht geschaltet.  Hinten sind am unteren Rand links und rechts sind Reflektoren angebracht, die durchaus etwas Größer sein könnten.

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu „Helme mit Visier: ABUS Hyban +

  1. Hallo Jochen,

    jo danke mal für den ersten Eindruck. Ich selber brauche zwar keine zugfreien Helm, habe mich aber mal etwas mit dem recht kostenintensiven von CASCO via dem CX-Forum beschäftigt, sprich eingelesen.

    Zwei Dinge die mir aber immer wieder auffallen sind, die Reflektorlösungen an Helmen sind mehr als mager und dieses eher winzige Gefunzel am Abus… . Wie schaut´s denn da mit den Speicherzellen/ Batterrien/ Akkus aus ? Wahrscheinlich nur Knopfzellen ?

    Gefällt mir

    • Hallo Alex,

      freut mich für dich dass Du keinen zugfreien Helm brauchst. Mir geht es eogentlich auch hauptsächlich darum, die kalte Zugluft von den Augen weg zu bekommen. Ich werde in diesem Zusammenhang auch noch mal nach anderen Lösungen wie z.B. Brillen suchen.
      Mit den Reflektoren an Helmen gebe ich dir Recht, die sind in der Regel viel zu mikrig. Das Rücklicht am HYBAN+ ist für meine Begriffe groß genug und lässt sich, auch während der fahrt, gut bedienen. Mit dem Rücklicht werde ich mich in den nächsten Tagen nochmal intensiver beschäftigen und es hier auch veröffentlichen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.