Adventskalender – 2. Türchen: Chiba Bioxcell

(Werbung: Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Chiba für die Unterstützung)

Vor drei Jahren bin ich mit dem Rad von Bremerhaven nach Fürfeld gefahren. Für die Tour habe ich mit meinem Trekking-Rad mit den Velospring Griffen am Lenker 5 Tage gebraucht. Meine linke Hand hat anschließend 4 Monate gebraucht um sich wieder zu erholen, was aber nicht an den Griffen lag, sondern an den Besonderheiten meines Körpers. Was war der Grund dafür?

Ich habe offensichtlich – besonders in der linken Hand – Probleme mit dem Ullnar-Nerv. Das ist der Nerv, der vom Kleinen- und vom Ringfinger ausgeht und an der linken Handseite zum Arm verläuft.anatomie-der-hand

Das ist einer der Gründe, weshalb ich bevorzugt mit Rennlenker unterwegs bin, da habe ich die Probleme nicht.

Was kann man gegen dieses Einschlafen der Hände tun?
Im Prinzip scheint die Lösung ganz einfach – man muss nur den Druck auf die Hand verringern!

Ein Mittel, das zu erreichen ist eine Federung, wie sie die Velospring „San Comfort“ Griffe oder jede Federgabel darstellen, was bei mir nur bedingt hilft.

Ein anderer Weg ist eine Polsterung. Das geht am einfachsten mit Handschuhen und ist einer der Gründe für Radhandschuhe. Für die meisten Radfahrer reicht die Polsterung in normalen Radhandschuhen völlig aus. Bei mir aber leider nicht.

DSC_1367_endEiner der Gründe für meine Eurobike Besuche ist es, Lösungen für so spezielle Probleme zu finden. Dieses Jahr wurde ich bei Chiba fündig. Mit der „BIOXCELL“ Linie hat Chiba eine Produktlinie im Programm, die genau dieses beheben soll. Bei einem der Rundgänge von “The Wriders Club” kamen wir auch an den Stand von Chiba. Dort wurde genau dieser Handschuh vorgestellt und ich bekam ein Testexemplar kurz nach der Messe geliefert.

Der Hauptunterschied zwischen dem „Bioxcell“IMG_20181201_231702 (1) und anderen Radhandschuhen, die ich bisher ausprobiert habe, sieht und spürt man in der Handfläche. Die Polsterung ist wesentlich dicker als bei anderen Handschuhen. Bei einer ersten Anprobe fühlte sich das Material aus dem der Handschuh besteht sehr angenehm an. Die Größe passt Perfekt. Bei einer ersten Testfahrt zeigte sich, dass der Handschuh hält, was er verspricht. Die Polsterung dämpft hervorragend.

DSCF7880-1Nach inzwischen 4 Monaten, die ich den Handschuh jetzt nutze, hat er noch keinerlei Abnutzungserscheinungen. In Verbindung mit den gefederten Holzgriffen von Velospring stellen sie eine deutliche Verbesserung meiner Probleme am Lenker dar. Ein weiteres, sehr Positives Merkmal des Handschuhs sind die beiden Schlaufen, mit denen sich der Handschuh ganz einfach ausziehen lässt. Einmal mehr zeigt sich, dass es sich lohnt, ein paar Euro mehr auszugeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.