Pedelecs – kein höheres Unfallrisiko

Vor knapp 2 Jahren habe ich in den Beitrag Unfallrisiko Pedelec  verfasst. Damals gab es offensichtlich gehäuft Unfälle mit Pedelecs. Die Ursachen waren damals vermutlich viele unerfahrene und ungeübte Fahrer die sich auf ein Pedelec setzten ohne vorherige Schulung. Für unerfahrene Fahrer kann der plötzliche und relativ starke Schub durch den Elektromotor zum Problem werden. In der Zwischenzeit ist das Pedelec aber auch bei den geübteren Fahrern angekommen und diese haben kaum Probleme mit den eBikes. So ist es kaum verwunderlich, dass die Unfallstatistik inzwischen keinerlei Auffälligkeiten zeigt und Elektroräder kein erhöhtes Unfallrisiko darstellen. Auch die bessere Ausstattung z.B. mit Hydraulikbremsen dürfte zu diesem Ergebnis beitragen.

 

Presse Mitteiliung: Zweirad-Industrie-Verband

Pedelecs & E-Bikes – ZIV: Kein höheres Unfallrisiko bei Pedelecs

Werbeanzeigen

Verhalten der Verkehrsteilnehmer zur Fastnacht

Gestern bin ich wieder mal mit dem Rad nach Alzey gefahren, ist ja eigentlich nichts besonderes, aber im nachhinein hätte ich´s besser  bleiben lassen. Ich weiß nicht ob es an der Tatsache lag, dass es Fastnacht-Freitag oder ob es einfach Zufall war, aber was gestern auf den Straßen los war kann ich noch immer nicht wirklich begreifen.

Ich bin es ja gewohnt, dass es Autofahrer gibt die ohne Rücksicht auf Verluste unterwegs sind. Ich kann mich aber nicht Erinnern, dass es jemals so viele waren.

Dass ich unmittelbar – ca.5 – 10 Meter – vor unübersichtlichen Kuppen überholt werde ist ja schon normal, aber dass Autofahrer mich überhohlen, obwohl ich die Spur eigentlich zu gemacht habe, und den Gegenverkehr zum Bremsen zwingen oder dass Abbiegespuren – auf denen Autos zum abbiegen fahren – zum Überhohlen genutzt werden ist mir in dieser Häufigkeit noch nicht untergekommen.

Auf einer Strecke von 20 km waren es, ohne zu übertreiben, mindestens 20 Fahrzeuge – jeder Größenklasse – die die Verkehrsregeln zu ihren Gunsten ausgelegt haben. Wie ich schon am Anfang geschrieben habe, ein so hohes Gefahrenpotential wie Gestern habe ich noch nicht erlebt.

Auf der Heimfahrt, jetzt im dunkeln, war es deutlich sicherer.

Unfallrisiko Pedelec

Dadurch dass inzwischen immer mehr E-Bikes auf unseren Straßen anzutreffen sind, werden sie auch immer mehr E-Bikes in Unfälle verwickelt.

Der Grund für die vermehrten Unfälle dürfte so vielfältig sein wie der Grund für ihre Benutzung. Ein  Grund dürft sein, dass die Geschwindigkeit und die Beschleunigung von Pedelecs noch öfter als bei motorlosen Rädern, von anderen Verkehrsteilnehmern unterschätzt wird. Die Radfahrer selbst dürften auch des Öfteren Ihr Fahrzeug unterschätzen. Insbesondere beim bremsen könnte so mancher E-Biker überfordert sein, da die wenigsten Radler die hohen Geschwindigkeiten gewohnt sein dürften.

Aus eigener Erfahrung weis ich, wie man von der Leistung eines E-Bikes überrascht werden kann. Insbesondere bei den Beschleunigungskräften, die bei E-Bikes mit Anfahrhilfe auftreten – da war sogar ich überrascht, als ich das erste mal die Anfahrhilfe unseres Flyer zu spüren bekam. Gerade ältere Fahrer und Wiedereinsteiger sollten einen kleines Fahrtraining absolvieren um sich mit der neuen Technik vertraut zu machen.

Eine noch weiter Voraussicht beim fahren mit E-Bikes als schon mit Rädern ohne Motor halte ich für einen der wichtigsten Sicherheitsaspekte.